Beschreibung

 

That´s me

Pferde sind für mich die schönsten und edelsten Wesen der Welt, sie sind mein Leben und mit ihnen zu arbeiten, bereitet mir unendlich viel Freude.

Schon als Kind träumte ich von meinem eigenen Pony - ein Wunsch, der mir leider verwehrt blieb. Reiten durfte ich nur in den Ferien auf einem Ponyhof in Lindow. Ich liebte diese Tage im Sommerurlaub, wahrscheinlich der Grund, warum es mich nun auch wieder hierher verschlagen hat.

Den Ponyhof gibt es immer noch, und auch Billy, den hübschen Haflinger, auf dem ich hier meine ersten Reitversuche startete.

Nach dem Abitur in meiner Heimatstadt Chemnitz zog es mich zum Studium nach Berlin, ich bekam mein erstes Kind und die Pferde verschwanden aus meinem Leben. Bis ich es mit 24 nicht mehr aushielt und endlich richtig anfangen wollte.

Ich begann mit Reitunterricht auf "meinem" Ponyhof und seit dem haben mich die Ponys nie wieder losgelassen. 2011 war es dann endlich soweit - ich kaufte mir mein erstes eigenes Pferd, ein Stutfohlen direkt am Tag seiner Geburt. Mittlerweile ist Phoenix 6 Jahre alt und meine treue Begleiterin im Gelände, auf Kursen, Messen und Shows.

Ihr habe ich alles zu verdanken! Sie war als Fohlen schwierig, ließ sich nicht führen. Ich wollte sie selbst ausbilden und einreiten und war etwas verzweifelt, wie ich das anstellen sollte.

Da sah ich Uwe Weinzierl auf einer Messe in Berlin reiten, ohne Sattel, ohne Trense, ohne Zügel - einfach ohne alles auf dem Pferd und ich wußte sofort: das will ich auch. So begann mein Weg zum Natural Horsemanship, ich nahm Unterricht, besuchte Kurse und schloß schließlich erfolgreich meine Trainerausbildung 2016 ab.

Seitdem bin ich als selbständige Trainerin vor allem in Berlin und Brandenburg unterwegs und arbeite im Team bei Weinzierl Horsemanship.

Ich freue mich auf Sie! Ihre Constanze Fiedler

 

Bilder

Angebote

25.01.2018

Natural-Horsemanship-Kurse

Der beste Einstieg zum Natural Horsemanship ist ein Kurstag oder ein Wochenendkurs mit Eurem Pferd. Hier lernt ihr zu denken, zu fühlen und zu handeln wie ein Pferd. Denn nicht das Pferd muss Eure Sprache erlernen, sondern ihr müsst die Pferdesprache erlernen. Das ist gar nicht so schwierig, denn die Pferdesprache ist vor allem eine Körpersprache aus den drei Elementen freundliches Streicheln, Bewegen mit physischem Druck und Bewegen mit rhythmischen Druck.

In der Freiarbeit bekommt Ihr außerdem die mentale Bereitschaft Eures Pferdes, Euch zu folgen und Euch als Herdenchef zu akzeptieren. Deswegen liegt mir diese Arbeit besonders am Herzen.

Ich biete Kurse als Tages- oder Wochenendkurse an und komme dazu gern an Euren Stall. Es gibt zwei Arten von Kursen:

Horsemanship-Grundlagen-Kurse

Dieser geht über 2 Tage und Ihr erlernt hier die Sprache Eurer Pferde. Wir starten am Boden mit Knotenhalfter und Seil mit den 7 Spielen nach Pat Parelli. Das erlernte Wissen können wir dann an verschiedenen Hindernissen testen und auf den Rücken des Pferdes übertragen. Auch eine Roundpeneinführung am zweiten Tag ist Bestandteil des Kurses. max. 8 - 10 Teilnehmer

Freiarbeits-Kurse

Diese Kurse können als Tageskurse oder 2-Tageskurse gebucht werden. Dabei arbeitet ihr mit eurem Pferd ausschließlich frei im Roundpen, um eine mentale Verbindung aufzubauen. Der Tag startet mit einer Demonstration der Arbeit im Roundpen. Jeder Teilnehmer bekommt dann am vormittag und nachmittag eine Einzelsession mit seinem Pferd und alle können bei den anderen Teilnehmern zuschauen und lernen. max. 6 Teilnehmer

Bei Interesse meldet Euch bei mir!

25.01.2018

Mobiler Unterricht

Du hast Probleme mit Deinem Pferd im täglichen Umgang? Du möchtest Dein Pferd besser verstehen, mit ihm besser kommunizieren? Dein Pferd geht nicht auf den Hänger, lässt sich nicht einsprühen oder hat Angst vor Plastiktüten? Du willst mit Knotenhalfter oder sogar nur mit Halsring reiten? Dann melde Dich bei mir! Gern komme ich regelmäßig zu Euch an den Stall, um Einzel- oder Gruppenunterricht zu erteilen. Wir können ganz individuell an Euren Wünschen arbeiten!

Kosten: 30€ pro Stunde zzgl. Anfahrt

25.01.2018

Verladetraining

Jedes Pferd sollte sich schnell und willig verladen lassen. Das könnt ihr üben. Denn wie schrecklich wäre es, wenn Ihr im Notfall zur Tierklinik fahren müsst und Euer Pferd steigt nicht in den Hänger?

Wenn ihr Probleme beim Verladen habt, dann komme ich gern zu Euch und Eurem Pferd. Ein Verladetraining dauert in der Regel 1/2 - 1 Stunde. Danach geht das Pferd für mich auf den Hänger, läßt sich 5 Minuten fahren, steigt wieder aus und wird nochmals verladen. Wenn dies klappt, seid ihr dran und verladet Euer Pferd noch einmal unter meiner Anleitung.

Kosten: auf Anfrage

25.01.2018

Beritt

Ich habe bereits mit vielen Jungpferden gearbeitet und helfe Euch beim Einreiten Eures Pferdes. Dabei biete ich keinen klassischen Beritt an, sondern kann Euer Pferd zu einem sicheren und kontrollierbaren Freizeitpartner machen, mit dem ihr am losen Zügel am Knotenhalfter auf dem Platz und im Gelände durch dick und dünn gehen könnt.

Als mobile Trainerin kann ich direkt zu Eurem Pferd kommen.

Kontaktdaten

Pferdanziehungskraft

Frau Constanze Fiedler